Wirtschaft

Handel Nichtregierungsorganisation Oxfam kritisiert deutsche Anbieter wegen der Arbeitsbedingungen im indischen Assam scharf

„Hungerlöhne“ auf Teeplantagen

Archivartikel

Frankfurt.Auf 50 Plantagen im nordindischen Assam waren die Experten 2018 unterwegs, haben dort 510 Arbeiterinnen und Arbeiter für die Entwicklungsorganisation Oxfam und das Tata Institut der Universität im indischen Mumbai über ihre Arbeits- und Lebensbedingungen befragt. Mit ernüchternden Ergebnissen: Die Menschen verdienen nicht einmal die Hälfte des existenzsichernden Lohns, sie haben zu wenig zu

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3616 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema