Wirtschaft

Preise Teuerungsrate im Mai bei 1,4 Prozent

Inflation; lässt nach

Archivartikel

Wiesbaden.Der Anstieg der Verbraucherpreise in Deutschland hat sich nach einem Ausreißer im April wieder deutlich abgeschwächt. Im Mai sank die Jahresteuerungsrate auf 1,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag anhand vorläufiger Daten mitteilte. Im Osterreisemonat April hatte die Rate noch bei 2,0 Prozent gelegen. Dazu hatten neben höheren Energiekosten vor allem gestiegene Preise für Pauschalreisen beigetragen. Dieser Effekt entfiel im Mai.

„Wie allgemein erwartet, hat sich der Sprung der deutschen Teuerungsrate im April auf 2,0 Prozent als Ausreißer erwiesen“, erläuterte Commerzbank-Analyst Ralph Solveen. Grund für die starken Ausschläge sei die späte Lage von Ostern und Pfingsten in diesem Jahr. Tiefer in die Tasche greifen mussten Verbraucher auch im Mai für Energie. Haushaltsenergie und Sprit verteuerten sich den vorläufigen Daten zufolge binnen Jahresfrist um 4,2 Prozent. Nahrungsmittel kosteten dagegen nur 0,9 Prozent mehr. dpa