Wirtschaft

Madoff-Affäre: Stiftungs-Chef ertrinkt nach Herzattacke

Investor liegt tot im Pool

Archivartikel

Palm Beach/New York. Prominentes Todesopfer in der Madoff-Affäre: Der amerikanische Stiftungs-Chef Jeffry Picower ist nach einer Herzattacke in seinem Swimmingpool ertrunken. Der 67-Jährige war einer der größten Investoren des Milliardenbetrügers. Doch der Insolvenzverwalter von Madoffs Firma hatte Picower vorgeworfen, illegal Gewinne von rund sieben Milliarden Dollar (4,7 Mrd Euro)

...
Sie sehen 43% der insgesamt 916 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00