Wirtschaft

Strategie Cevian Capital bringt Zerschlagung des Konzerns ins Spiel – Vorstandschef Heinrich Hiesinger winkt ab / IG Metall läuft Sturm gegen Fusion der Stahlsparte

Investor verliert Geduld mit ThyssenKrupp

Archivartikel

Essen.Knapp sieben Jahre nach dem Antritt von ThyssenKrupp-Chef Heinrich Hiesinger ist die geplante Neuausrichtung des Essener Konzerns gleich von mehreren Seiten in die Kritik geraten. Während der ThyssenKrupp-Großinvestor Cevian nach Informationen des „Handelsblatts“ ein schnelleres Umbau-Tempo fordert, droht die IG Metall bei der angepeilten Stahlfusion mit Tata mit einem Ultimatum. Bei einem

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2954 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema