Wirtschaft

Lufthansa-Chef Milliardenverlust, Jobabbau, Staatseinstieg – Carsten Spohr war in der Corona-Krise extrem gefordert

Kampf gegen den Absturz

Archivartikel

Frankfurt.Zum Jahresende gibt es für Carsten Spohr ein paar Lichtblicke. Auf manchen Strecken der Lufthansa sind die Buchungen vier Mal so hoch wie noch wenige Wochen davor. Und nach monatelangem Ringen deutet sich eine Vereinbarung mit den Pilotinnen und Piloten der Airline an. Beide Seiten bewegen sich auf einander zu – im Interesse des Unternehmens. Das nimmt dem Chef der Airline eine erhebliche Last

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4345 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema