Wirtschaft

France Télécom: Nach der Selbstmord-Welle von Mitarbeitern ersetzt das Unternehmen seinen Vizechef

Kostendrücker muss Posten räumen

Archivartikel

Birgit Holzer

Paris. Der Druck auf die Führungsetage bei France Télécom war übermächtig geworden, nachdem sich innerhalb von 19 Monaten 24 Mitarbeiter das Leben genommen haben. Gestern kam es zu einer ersten personellen Konsequenz. Seinen Posten räumen muss allerdings nicht, wie von der Opposition gefordert, Generaldirektor Didier Lombard, sondern sein Stellvertreter Louis-Pierre Wenes.

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2583 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00