Wirtschaft

BASF Vertrauensleute fordern "Kultur des Widerspruchs"

Kritik an Belastung

Archivartikel

ludwigshafen.Die gestiegene Arbeitsbelastung und die häufig daraus resultierenden physischen und psychischen Beschwerden bei der BASF kritisierte René Dillmann, Vorsitzender der Vertrauensleute im Chemiekonzern bei der jüngsten Vollversammlung. "Wir brauchen eine Kultur des Widerspruchs, wenn die Grenzen der Belastbarkeit erreicht sind", forderte er laut einem Bericht in der Werkszeitung. Die

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1922 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00