Wirtschaft

Halbjahreszahlen Frankenthaler trotzen dem Trend

KSB mit Rekorden

Frankenthal.Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB trotzt der Konjunkturschwäche und vermeldet für das erste Halbjahr Rekordzahlen. Sowohl Auftragseingang als auch Auftragsbestand erreichten in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres die höchsten Werte in der fast 150-jährigen Unternehmensgeschichte, teilteKSB am Mittwoch mit.

Im gleichen Zeitraum erhöhten sich auch der Umsatz um 8,3 Prozent auf rund 1,1 Milliarden Euro und das operative Ergebnis (EBIT) von 21,4 auf 45,2 Millionen Euro. „Damit bewegen sich alle Steuerungsgrößen des Konzerns im prognostizierten Zielkorridor“, heißt es in einer Mitteilung. „Unsere im vergangenen Jahr eingeleiteten Maßnahmen tragen erste Früchte“, sagte Stephan Jörg Timmermann, Sprecher der Geschäftsleitung.

KSB setzt derzeit alles daran, das Ergebnis zu verbessern. Zudem steht das eigene Portfolio hinsichtlich der Wettbewerbssituation und der Chancen auf nachhaltiges Wachstum auf dem Prüfstand. Das Unternehmen beschäftigt etwa 15 700 Mitarbeiter, knapp 2000 davon in Frankenthal.