Wirtschaft

Wirecard Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz verlangt neue Vorgaben für Regulierungsbehörden / Deutsche Börse hält bestehende Regeln für ausreichend

Kurs-Talfahrt schreckt Aktionärsschützer auf

Archivartikel

Frankfurt.Nachdem die Aktie des Zahlungsanbieters und Dax-Neulings Wirecard am Donnerstag erneut zeitweise um fast 20 Prozent abgestürzt war, beruhigte sich die Entwicklung gestern. Gleichwohl forderte die Deutsche Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW), dass Börse und Regulierungsbehörden bei vergleichbaren Entwicklungen eingreifen.

„Der Fall Wirecard zeigt einmal mehr, dass der

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2620 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00