Wirtschaft

Konjunktur Eine Million weniger Menschen betroffen

Kurzarbeit sinkt weiter

Archivartikel

München.Die Zahl der Kurzarbeiter in Deutschland ist einer Unternehmensumfrage des Ifo-Instituts zufolge im September weiter zurückgegangen. Von 4,7 Millionen im August sei sie auf 3,7 Millionen gesunken, teilten die Konjunkturforscher am Dienstag in München mit. Grundlage der Schätzung ist die Befragung von bundesweit 9000 Unternehmen für die monatliche Konjunkturprognose des Instituts.

Trotz des Rückgangs ist immer noch jeder neunte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Kurzarbeit, wie es in der Mitteilung heißt. „Der Rückgang der Kurzarbeit schreitet stetig voran. Besonders hoch bleibt aber der Anteil an den Beschäftigten in der Industrie“, wird Ifo-Arbeitsmarkt-Experte Sebastian Link zitiert. Die meisten Kurzarbeiter waren den Angaben zufolge Arbeitnehmer des verarbeitenden Gewerbes (1,47 Millionen) oder Dienstleister (1,23 Millionen). Im Handel waren 406 000 Menschen in Kurzarbeit, wohingegen es im Bauhauptgewerbe lediglich 5000 waren, was einem Anteil von einem Prozent entspreche. 

Zum Thema