Wirtschaft

Lego will asiatische Märkte erschließen

Archivartikel

Billund.Bei Lego geht es wieder aufwärts. Nach finanziellen Einbußen und Entlassungen haben die dänischen Klötzchenbauer im ersten Halbjahr wieder kräftig investiert und damit den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um vier Prozent von 14,3 Milliarden auf 14,8 Milliarden dänische Kronen (rund zwei Milliarden Euro) erhöht. „Wir investieren in neue Läden in Teilen der Welt, in denen unsere Marke noch nicht so bekannt ist“, sagte Lego-Chef Niels B. Christiansen. Der Blick geht nach Asien: Nicht nur in China, sondern auch in Indien sieht Lego durch die wachsende Mittelschicht große Chancen. Spielzeughersteller müssen neue Märkte erschließen, denn sie stehen unter großem Druck durch digitale Konkurrenz. Das Foto zeigt Lego-Figuren aus der Weltraum-Saga „Star Wars“. 

Zum Thema