Wirtschaft

Chemie Tarifeinigung sieht 3,6 Prozent höhere Gehälter vor

Lohnplus für Beschäftigte – Freizeit-Option vertagt

Archivartikel

Wiesbaden.Die rund 580 000 Beschäftigten der deutschen Chemie-Industrie erhalten künftig höhere Gehälter und ein nahezu verdoppeltes Urlaubsgeld. Vertagt wurde hingegen die von der Gewerkschaft gewünschte Freizeit-Option.

Bei einer Laufzeit von 15 Monaten sollen die Gehälter um 3,6 Prozent steigen, wie IG Bergbau-Chemie-Energie (IG BCE) und Arbeitgeber gestern in Wiesbaden übereinstimmend

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1538 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00