Wirtschaft

Studie Viele Soloselbstständige wünschen sich einer Umfrage der Gewerkschaft ver.di zufolge bessere soziale Absicherung / Krankenkassenbeiträge als Problem

Mäßig bezahlt, aber ziemlich zufrieden

Archivartikel

München/Berlin.Viele sogenannte Soloselbstständige müssen mit niedrigen Verdiensten zurechtkommen. Gut 22 Prozent dieser Beschäftigten erzielen weniger als 1000 Euro brutto pro Monat, obwohl sie Vollzeit arbeiten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Gewerkschaft ver.di und des Arbeitssoziologen Hans Pongratz (Universität München), die dieser Zeitung vorliegt. Soloselbstständige bieten ihre Dienst alleine

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3453 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00