Wirtschaft

Festnetz Schon 15 Millionen Gigabit-Haushalte

Mehr Tempo im Internet

Archivartikel

Köln.In Deutschland haben immer mehr Menschen die Möglichkeit, zu Hause sehr schnell im Internet zu surfen. Von Ende 2018 bis Juni sei die Zahl der anschließbaren Gigabit-Haushalte, wo Downloads in einem Tempo von bis zu einem Gigabit pro Sekunde möglich sind, von 11,1 auf 15,2 Millionen gestiegen, heißt es in einer Studie des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM), die am Mittwoch bei der Breitband-Messe Anga Com in Köln vorgestellt wurde. Den Löwenanteil machen Fernsehkabel aus. Außerdem wurde das Glasfaser-Netz erweitert, was ebenfalls Gigabit-Speed ermöglicht.

Allerdings ist der Fortschritt noch nicht wirklich im Alltag vieler Menschen angekommen. Denn nur ein Viertel der betroffenen Haushalte hat auch tatsächlich Gigabit-Verträge – die meisten Menschen lassen die Möglichkeit zum ultraschnellen Surfen bisher also ungenutzt verstreichen. Ein Grund dürfte sein, dass der Kunde für Gigabit-Verträge tiefer in die Tasche greifen muss. Ende 2018 lag der Anteil genutzter Gigabit-Anschlüsse noch bei 29,8 Prozent, nun sind es nur noch 24,1 Prozent.