Wirtschaft

Chemie: Darmstädter Konzern sieht klaren Erholungstrend und erwartet Umsatzplus

Merck will Kurzarbeit stoppen

Archivartikel

Rolf Obertreis

Darmstadt. Das Schlimmste der aktuellen Wirtschaftskrise ist für den Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck offenbar überstanden. Die Zahlen für das dritte Quartal zeigten eine deutliche Verbesserung gegenüber dem ersten Halbjahr, sagte Merck-Chef Karl-Ludwig Kley gestern auf der Herbst-Pressekonferenz.

Sogar im durch die Krise massiv getroffenen Chemiegeschäft

...
Sie sehen 25% der insgesamt 1587 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00