Wirtschaft

Pharma Darmstädter Konzern drückt wegen Corona aufs Tempo / Hauptversammlung am Donnerstag

Merck will noch mehr sparen

Archivartikel

Darmstadt.Der Darmstädter Chemie- und Pharmakonzern Merck achtet in der Corona-Krise noch stärker auf seine Ausgaben. „Für das gesamte Unternehmen gilt: Wir schauen noch strenger auf die Kosten“, wird Vorstandschef Stefan Oschmann dem vorab veröffentlichten Redetext zufolge bei der Hauptversammlung an diesem Donnerstag sagen. „Dazu laufen seit längerem weltweit Projekte. Aber wir drücken aufs Tempo. Und

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1486 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema