Wirtschaft

Finanzbranche: Kanzlerin fordert "Demut" von Bankern

Merkel rügt "große Lippe"

Archivartikel

Berlin. Kurz vor der Entscheidung über den Einstieg des Bundes bei der WestLB hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Landesbanken angegriffen. Die Institute hätten sich in der Krise "als äußerst fragil" erwiesen, sagte Merkel. Zugleich kritisierte die Kanzlerin, dass einigen Banken nach der Krise und den Hilfen des Staates die nötige Demut fehlt. "Manch einer im Finanzsektor (...)

...
Sie sehen 39% der insgesamt 1007 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00