Wirtschaft

Konjunktur Südwestmetall moniert zögerliches Handeln der Politik – und kämpft um weitere Entlastungen / Gewerkschaft sieht Arbeitnehmerrechte gefährdet

Metallindustrie drängt auf mehr Unterstützung

Archivartikel

Stuttgart.Die Metall- und Elektroindustrie ächzt immer stärker unter den Folgen der Coronavirus-Krise und fordert von der Politik ein umfassendes Programm zur Unterstützung der Unternehmen. „Der Konjunkturmotor springt nicht von alleine wieder an“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbands Südwestmetall, Peer-Michael Dick. Nötig seien unter anderem Kaufanreize, um die Konjunktur wieder in

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1698 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema