Wirtschaft

Handel Konzern wertet Offerte an Aktionäre als zu gering

Metro lehnt Angebot ab

Archivartikel

Düsseldorf.Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro hält das Übernahmeangebot von Finanzinvestoren für zu gering. Die angebotenen 16,00 Euro pro Stammaktie und 13,80 Euro pro Vorzugsaktie stellten eine erhebliche Unterbewertung des Unternehmens dar, heißt es in einer am Sonntag veröffentlichten Erklärung des Metro-Vorstands. Er empfahl den Metro-Aktionären, „bis zur Veröffentlichung der begründeten

...

Sie sehen 36% der insgesamt 1090 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00