Wirtschaft

Apple iPhone X verkauft sich besser als gedacht

Milliarden für Aktionäre

Archivartikel

Cupertino.Die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump und ein solides Geschäftsquartal haben Apple weitere Milliardengewinne beschert – und nun sollen die Aktionäre davon profitieren. Der iPhone-Konzern kauft Aktien im Wert von 100 Milliarden Dollar auf und treibt damit den Kurs des Wertpapiers in die Höhe. Außerdem wird die Dividende, die an die Aktieninhaber ausgeschüttet wird, um 16 Prozent erhöht, kündigte Apple am Dienstag nach Börsenschluss an.

Zuvor hatte Apple-Chef Tim Cook berichtet, dass das von einigen Analysten erwartete Absacken der iPhone-Verkäufe im vergangenen Quartal ausgeblieben war. Das teure iPhone X war dabei das bestverkaufte Apple-Telefon. Das brachte Apple einen Quartalsgewinn von 13,8 Milliarden Dollar ein, nach gut 11 Milliarden im Vorjahresquartal.

Zuletzt hatten einige Marktbeobachter schlechtere Zahlen befürchtet, nachdem mehrere Zulieferer schwache Prognosen abgegeben hatten.