Wirtschaft

Landgericht Mannheim

Millionenbußgeld gegen UBS beantragt

Mannheim.Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat beim Landgericht beantragt, eine Geldbuße in Höhe von 83 Millionen Euro gegen die Schweizer Großbank UBS zu verhängen. Die Anklagebehörde wirft dem Institut als sogenannter Rechtsnachfolgerin der UBS Deutschland AG vor, dass Führungskräfte Kunden in den Jahren 2001 bis 2012 „bei der Begehung von Steuerstraftaten unterstützt“ haben. Das geht aus einer Mitteilung der Behörde von gestern hervor. Das Ermittlungsverfahren gegen die UBS läuft seit Jahren, bereits 2013 wurde unter anderem die Deutschland-Zentrale der Bank in Frankfurt durchsucht. Die UBS hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Über das Bußgeld muss nun das Landgericht Mannheim entscheiden.