Wirtschaft

Zwischenbilanz Starkes Plus bei Immobilienvermittlung

MLP-Umsatz legt zu

Wiesloch.Der Wieslocher Finanzdienstleister MLP hat die Gesamterlöse im ersten Halbjahr auf den neuen Höchstwert von rund 311 Millionen Euro ausgebaut. Dabei verzeichnete das Unternehmen Zuwächse in fast allen Beratungsfeldern. Besonders wachstumsstark zeigten sich mit der Immobilienvermittlung (plus 37 Prozent), der Sachversicherung (plus sieben Prozent) und dem Vermögensmanagement (plus sechs Prozent) diejenigen Bereiche, die MLP zuletzt auf- und ausgebaut hat.

„Auch im traditionell eher verhaltenen zweiten Quartal sind wir auf der Erlösseite nochmals vorangekommen, haben aber beim Ergebnis Abstriche hingenommen“, sagte Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag mit rund zwölf Millionen Euro nach sechs Monaten unter dem Vorjahreswert von 14,5 Millionen Euro. Grund sind unter anderem erhöhte Investitionen in den Hochschulbereich – rund sieben Millionen Euro in diesem Jahr –, teilte das Unternehmen mit.

Ausblick bestätigt

Trotz dieser erhöhten Aufwendungen erwartet MLP für das gesamte Geschäftsjahr ein stabiles Ergebnis vor Zinsen und Steuern von rund 47 Millionen Euro. „In den ersten sechs Monaten haben wir eine solide Basis geschaffen und erwarten eine positive Entwicklung bis zum Jahresende“, sagte Finanzchef Reinhard Loose laut Mitteilung.

MLP beschäftigt am Stammsitz Wiesloch rund 800 Mitarbeiter, insgesamt sind es etwa 1700. jung