Wirtschaft

BASF Chemiekonzern will Umsätze mit Kreislaufwirtschaft verdoppeln / Verfahren zum Recycling bei E-Batteriezellen entwickelt

Neue Ziele für weniger Abfall

Archivartikel

Ludwigshafen.Die BASF will mehr Abfälle vermeiden, mehr Produkte wiederverwenden und Rohstoffe zurückgewinnen. Deshalb hat der Ludwigshafener Chemiekonzern ein neues Kreislaufwirtschafts-Programm aufgelegt – und steigt mit einem ganz neuen Verfahren in das Recycling von E-Autobatterien ein.

Bis zum Jahr 2030 will das Unternehmen den Umsatz mit Lösungen für die Kreislaufwirtschaft auf 17 Milliarden

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4162 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema