Wirtschaft

Weltwirtschaft Schäuble und Weidmann warnen vor Dramatisierung / Tagung von IWF und Weltbank

"Nicht schwarz malen"

Archivartikel

Washington.Zum Abschluss der Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank haben Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und Bundesbank-Präsident Jens Weidmann davor gewarnt, die Lage der Weltwirtschaft und insbesondere die Situation in der Eurozone schwarz zu malen. "Es gibt keinen Grund, die Weltwirtschaft in die Krise zu reden", sagte Schäuble am Wochenende in der US-Hauptstadt.

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2256 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema