Wirtschaft

Textilien Neue Ware landet häufig in der Altkleidersammlung / Ostafrikanische Staaten kündigen Importstopp an

Nie getragen – und aussortiert

Archivartikel

Essen/Nairobi.Überfüllte Kleiderschränke und bis zum Rand vollgestopfte Altkleider-Container: Rund 5,2 Milliarden Textilien haben die Deutschen nach einer Schätzung der Umweltorganisation Greenpeace in ihren Schränken, von denen vierzig Prozent sehr selten oder nie getragen werden. Der Handelsexperte Thomas Harms von der Unternehmensberatung EY geht sogar davon aus, dass ein großer Teil der gekauften

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4217 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00