Wirtschaft

Bodenbeläge Hersteller aus Weinheim reduziert Kurzarbeit

Nora systems liegt auf Kurs

Archivartikel

Weinheim.Der Kautschuk-Bodenbelagshersteller nora systems GmbH ist nach eigenen Angaben bisher gut durch die Corona-Krise gekommen. „Das ist der Tatsache zu verdanken, dass wir die gesamte Lieferkette aufrecht erhalten konnten“, erklärte eine Sprecherin des Unternehmens. Gleichwohl werde auch bei nora systems kurzgearbeitet. Im Mai und Juni seien knapp 100 Mitarbeiter in Kurzarbeit gewesen, aktuell seien es 13. Andere staatliche Hilfen habe man nicht in Anspruch genommen.

Mit 855 Beschäftigten ist nora systems – nach Freudenberg – Weinheims zweitgrößter Arbeitgeber. Seit 2018 gehört das Unternehmen dem US-Konzern Interface. Damals lag der Jahresumsatz bei 231 Millionen Euro. Für das Jahr 2019 wurden „aus börsenrechtliche Gründen“ vom Mutterkonzern keine Umsatzzahlen für nora systems separat ausgewiesen. Der Interface-Konzern hat 2019 einen Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar (umgerechnet 1,14 Milliarden Euro) und einen Gewinn von 79,2 Millionen US-Dollar (69,3 Millionen Euro) erzielt.