Wirtschaft

Energie Deutschland verurteilt US-Sanktionen gegen Ostseepipeline / Betreiber kündigen „schnellstmögliche Fertigstellung“ an

Nord-Stream-2-Arbeiten vorerst gestoppt

Archivartikel

Berlin/Washington/Moskau.Die US-Sanktionen gegen die russische Ostseepipeline Nord Stream 2 sind trotz massiven Protests aus Deutschland in Kraft getreten. Damit dürfte sich die Fertigstellung der Leitung mit Kosten von zehn Milliarden Euro verzögern. Die Schweizer Firma Allseas, die mit Spezialschiffen die Gasröhren verlegt, kündigte an, – „in Erwartung der Verfügung“ die Arbeiten zunächst auszusetzen. Das

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2593 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema