Wirtschaft

Indien

Notenbank verbietet Kryptowährung

Archivartikel

Mumbai.Als nächstes asiatisches Land geht Indien gegen Kryptowährungen vor. Die Notenbank teilte gestern mit, ab sofort dürften keine von ihr regulierten Finanzinstitute Geschäfte mit individuellen oder wirtschaftlichen Einrichtungen mehr machen, die mit virtuellen Währungen handeln. Für diejenigen, die dies bereits machten, werde eine Frist bekanntgegeben, solche Geschäftsbeziehungen zu beenden.

Zur Begründung gaben die Währungshüter Sorgen um Verbraucherschutz, Marktintegrität und Geldwäsche an. Zugleich lässt die Notenbank prüfen, eine eigene Kryptowährung einzuführen. Es sei eine Gruppe gebildet worden. Diese solle bis Ende Juni einen Bericht erstellen, der die „Wünschbarkeit und Machbarkeit, eine Digitalwährung der Zentralbank einzuführen“, analysiert. Bei Kryptowährungen handelt es sich um virtuell erzeugte Digitalwährungen. dpa