Wirtschaft

ZEW-Studie Je größer der Marktanteil einer kostenlosen Anwendung, desto häufiger greift sie auf sensible Informationen zu

Nutzer zahlen Gratis-Apps mit ihren Daten

Archivartikel

Mannheim.Nichts auf dieser Welt gibt es umsonst – das gilt natürlich auch für das Internet. Wer sich zum Beispiel eine kostenlose App (Anwendung) auf sein Smartphone lädt, bekommt selbst diese nicht wirklich umsonst. „Daten nehmen auch im Markt für mobile Applikationen immer mehr die Rolle eines Zahlungsmittels ein“, sagt Reinhold Kesler von der Universität Zürich. Er ist Ko-Autor einer gemeinsamen

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2742 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema