Wirtschaft

Digitalisierung

OECD: Deutsche Jugend hält mit

Archivartikel

Paris/Berlin.Die junge Generation in Deutschland ist für die Digitalisierung nach Einschätzung der Industrieländer-Organisation OECD gut aufgestellt. Wie aus einer gestern veröffentlichten Studie der Organisation für Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervorgeht, werden digitale Technologien von Arbeitnehmern hierzulande im Vergleich zu anderen OECD-Ländern „sehr intensiv“ genutzt. Vor allem die 16- bis 29-Jährigen seien mit ihren Vorkenntnissen besser aufgestellt als der Durchschnitt der 36 OECD-Länder. In vielen anderen Bereichen schneide Deutschland allerdings „eher durchschnittlich ab“, heißt es in der Mitteilung.