Wirtschaft

Urteil Handelskonzern muss gleichnamigen Burgerladen in Hamburg akzeptieren

„Otto“ verliert gegen „Otto“

Archivartikel

Hamburg.Der Otto-Versand hat in einem Rechtsstreit um die Verwendung des Namens „Otto“ durch einen Hamburger Burger-Filialisten eine gerichtliche Niederlage einstecken müssen. Das Hamburger Landgericht wies die Klage des Otto-Versands gegen „Otto’s Burger“ gestern zurück. Eine Verletzung des Unternehmenskennzeichens „Otto“ liege nicht vor, weil die von den vier Burger-Lokalen angesprochenen Gäste

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2021 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00