Wirtschaft

Elektrotechnik Tempo des Abschwungs lässt nach

Pandemie belastet ABB weiter

Archivartikel

Zürich.Beim Schweizer Industriekonzern ABB hat im dritten Quartal die Corona-Pandemie Spuren hinterlassen. Der Umsatz ging um vier Prozent auf 6,6 Milliarden US-Dollar (5,58 Milliarden Euro) zurück. Rechnet man die Konsolidierungs- und die Währungseffekte heraus, ergab sich aus eigener Kraft ebenfalls ein Minus von vier Prozent, wie ABB am Freitag mitteilte. Das Tempo des Abschwungs hat sich damit

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1570 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00