Wirtschaft

Handel Konzern profitiert von guten Geschäften seiner Textilkette

Primark beflügelt AB Foods

London.Der britische Mischkonzern Associated British Foods (AB Foods) hat dank guter Geschäfte seiner Textilkette Primark und mit Lebensmitteln einen Gewinnrückgang in der Zuckersparte mehr als aufgefangen. Der bereinigte operative Gewinn legte im abgeschlossenen Geschäftsjahr (Mitte September) um ein Prozent auf 1,42 Milliarden britische Pfund (1,64 Milliarden Euro) zu, wie AB Foods mitteilte.

Wie erwartet konnte der Konzern in allen Sparten außer dem Zuckergeschäft an Umsatz zulegen. Hier gingen die Erlöse um sieben Prozent auf 1,6 Milliarden Pfund zurück. Auf Konzernebene stieg der Umsatz um zwei Prozent auf 15,8 Milliarden Pfund.

Primark betreibt 373 Filialen in zwölf Ländern, davon 30 in Deutschland, und beschäftigt weltweit 78 000 Mitarbeiter. Jedoch wird der Konzern für die Modekette Primark etwas pessimistischer. Primark bringt AB Foods gut die Hälfte des Umsatzes und 58 Prozent des operativen Gewinns ein. Neben dem Einzelhandel ist AB Foods auch im Agrar- und Tiernahrungsgeschäft aktiv. Zudem mischt der Konzern in der Lebensmittelindustrie mit Marken wie Twinings-Tee und Mazola-Keimöl sowie mit Hefe und anderen Backzusatzstoffen mit. 

Zum Thema