Wirtschaft

Chemie

Raschig übernimmt Maschinenbauer

Archivartikel

Ludwigshafen/Waakirchen.Das Ludwigshafener Chemieunternehmen Raschig übernimmt zum 31. Juli dieses Jahres vollständig den Blechverarbeiter und Maschinenbauer Ludwig Michl GmbH (LMW) im bayrischen Waakirchen. Eigenen Angaben zufolge wird LMW als eigenständige GmbH unter gleichem Namen weitergeführt. Zum Kaufpreis wollten sich beide Unternehmen auf Anfrage nicht äußern.

Auswirkungen auf die Mitarbeiter der beiden Unternehmen habe die Übernahme nicht, teilte die Raschig-Geschäftsleitung mit. LMW produziert Maschinenbaukomponenten und Einbauten für die Stofftrenntechnik. Die Firma beschäftigt 80 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund zehn Millionen Euro. Die Raschig Gruppe hat etwa 500 Mitarbeiter, der Umsatz lag zuletzt bei rund 140 Millionen Euro. Mit dem Kauf erweitere sie ihr Angebot im Bereich Stofftrennböden und strebe Synergien an, heißt es in einer Mitteilung. mig