Wirtschaft

Kartellrecht Hohe Geldbußen gegen Bierkonzerne wegen illegaler Preisabsprachen

"Regionale Brauereien leiden"

Archivartikel

Mannheim/Bonn.Obwohl gestern illegale Preisabsprachen zwischen Brauereikonzernen bekanntgeworden sind, werden die Bierpreise laut Branchenkennern nicht sinken. Dafür sei der Markt derzeit zu angespannt. "Kartelle sind Betrug am Verbraucher", empört sich Michael Mack, Geschäftsführer der Heidelberger Brauerei. Diese Praxis, von der sich sein Unternehmen distanziere, schade dem Ansehen der Bierbranche,

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3153 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00