Wirtschaft

Tourismus Vergangenes Jahr 2,26 Millionen Passagiere

Rekord bei Kreuzfahrten

Archivartikel

Berlin.Immer mehr Urlauber aus Deutschland unternehmen eine Kreuzfahrt. Im Jahr 2018 zählten die Reedereien insgesamt 2,26 Millionen Passagiere auf Hochseeschiffen – so viele wie noch nie. Das teilten der Branchenverband Clia Deutschland und der Deutsche Reiseverband auf der Reisemesse ITB in Berlin mit.

Nordeuropa am beliebtesten

Allerdings lag das Wachstum bei den Schiffsreisen mit 3,5 Prozent diesmal etwas niedriger als noch 2017 (8,4 Prozent). Als Grund dafür nannte Clia-Chef Karl J. Pojer, dass ein Teil der neuen Schiffe erst spät im Jahr 2018 auf den Markt gekommen sei und sich entsprechend wenig auf die Zahlen ausgewirkt hätte. „Daher rechnen wir 2019 mit einem erneut deutlich stärkeren Wachstum.“

Nordeuropa blieb 2018 das beliebteste Reiseziel für die deutschen Kreuzfahrt-Urlauber: Fast ein Drittel aller Reisen führten dorthin. Knapp dahinter folgte das westliche Mittelmeer, dann mit deutlichem Abstand die Kanarischen Inseln, die Karibik, das östliche Mittelmeer und die Ostsee. Im Schnitt verbrachten die Deutschen neun Tage auf dem Schiff, das Durchschnittsalter sank im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 49 Jahre.

Kreuzfahrtschiffe gelten Kritikern als „Dreckschleudern“. Die Reedereien setzen nach eigenen Angaben jedoch verstärkt auf umweltfreundliche Technologien und wollen ihren CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2030 um 40 Prozent im Vergleich zu 2008 senken. dpa