Wirtschaft

Studie Energiewende hält Prognos-Erhebung zufolge zentrale Versprechen nicht ein / Kritik an Subventionen für Ausbau von Erneuerbaren

„Schaffen alle Effizienzziele nicht“

Archivartikel

München.Die Bundesregierung hat bei der Energiewende nach einer neuen Studie des Prognos-Instituts ihre wesentlichen Ziele bislang weit verfehlt. Ungeachtet von Zuschüssen in dreistelliger Milliardenhöhe für den Ausbau der erneuerbaren Energien sind demnach die Emissionen des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2)nicht wie geplant kontinuierlich gesunken, sondern stagnieren seit 2014. Prognos wertet für

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2046 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00