Wirtschaft

Daimler: Die Kapazitätsanpassung muss der Konzern allein regeln

Scheichs lösen nicht alle Probleme

Archivartikel

Ruth Weinkopf

Mannheim. Daimler hat, wovon andere Konzerne in der Krise träumen: einen äußerst potenten Geldgeber, der den Stuttgarter Autobauer nicht zerschlagen, sondern aufbauen will. Der Einstieg des Staatsfonds aus dem Emirat Abu Dhabi, Aabar, schwemmt Vorstandschef Dieter Zetsche die Milliarden freundlicherweise gleich in bar in die Kasse, die der Konzern für die Entwicklung

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3279 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00