Wirtschaft

Interview Digitalministerin Dorothee Bär findet, dass die deutsche Gründungskultur und unternehmerische Kenntnisse schon in den Schulen sowie Hochschulen vermittelt werden sollten

„Scheitern als Möglichkeit des Lernens“

Archivartikel

Mannheim/Berlin.Eine Geschäftsidee präsentieren, die Lösung für ein globales oder regionales Problem haben – und einen Investor überzeugen. So oder ähnlich sieht der Traum vieler Start-ups aus. Digital-Staatsministerin Dorothee Bär erklärt, wie wichtig es ist, dass Konzerne mit Jungunternehmen kooperieren, um ihre Geschäftstätigkeit zu entwickeln. „Das gilt auch für Mittelständler“, betont

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3752 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema