Wirtschaft

Diringer & Scheidel Zukauf stärkt Tief- und Rohrleitungsbau

Scheven wird Teil von D&S

Mannheim.Das familiengeführte Mannheimer Bauunternehmen Diringer & Scheidel (D&S) stärkt mit einem Zukauf sein Geschäft im Tief- und Rohrleitungsbau. Wie D&S am Mittwoch mitteilte, übernimmt das Unternehmen rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres die Scheven GmbH mit Sitz in Erkrath bei Düsseldorf. Zur Höhe des Kaufpreises wurden keine Angaben gemacht. D&S hat alle zum Zeitpunkt der Übernahme beschäftigten rund 200 Scheven-Mitarbeiter übernommen. Damit zählt das Mannheimer Bauunternehmen jetzt insgesamt 3800 Beschäftigte, davon etwa 1000 im Tief- und Rohrleitungsbau.

Mit der Übernahme hat D&S nach eigenen Angaben auch die Führungsspitze bei Scheven neu geordnet. Sie besteht künftig aus dem bisherigen technischen Geschäftsführer Guido Helmig sowie dem neu hinzugekommenen kaufmännischen Geschäftsführer Markus Brechwald, langjähriges Mitglied der D&S-Führungsriege. Neben vorhandenen Synergieeffekten setzen die beiden Geschäftsführer auch auf weiteres Entwicklungspotenzial durch die Erschließung neuer Marktanteile.

Wie es in der Mitteilung heißt, soll die Sparte Fernwärmeleitungsbau gestärkt werden. Darüber hinaus kann Scheven den Angaben zufolge Kommunen und Versorgern künftig erweiterte Angebote im Bereich Tief- und Rohrleitungsbau unterbreiten. D&S blickt auf eine fast 100-jährige Geschichte zurück, 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 500 Millionen Euro.