Wirtschaft

Schuhhandel beklagt Hitzesommer

Archivartikel

Düsseldorf.Wegen der andauernden Hitze sind halbhohe Übergangsschuhe in diesem Jahr zu Ladenhütern geworden. Die Kundinnen seien durch den rapiden Temperaturwechsel im März direkt von den gefütterten Stiefeletten in die Sandalen umgestiegen, teilte der Bundesverband des deutschen Schuheinzelhandels gestern in Düsseldorf auf der Messe Gallery Shoes mit. Dort führten Models Schuhe der Kollektionen Sommer 2019 vor (Bild). Das Frühjahrsgeschäft sei in diesem Jahr weitgehend ausgefallen, hieß es. Dadurch seien vor allem kleinere Schuhgeschäfte weiter unter Druck geraten. Während der Schuhfachhandel insgesamt bei einem Umsatz von rund 3,4 Milliarden Euro ein Minus von 1,5 Prozent im ersten Halbjahr verbuchen musste, lag der Rückgang bei den kleinen Läden bei rund vier Prozent.