Wirtschaft

Menschenrechte Stahlbauer Crist soll nordkoreanische Zwangsarbeiter eingesetzt haben / Bis 2014 an Joint Venture von Bilfinger beteiligt

Schwere Vorwürfe gegen polnische Werft

Archivartikel

Berlin/Stettin/Mannheim.Das Recherchezentrum Correctiv wirft deutschen Konzernen Geschäftsverbindungen zu polnischen Unternehmen vor, die Zwangsarbeiter aus Nordkorea einsetzen. Darunter ist auch der Mannheimer Bau- und Servicekonzern Bilfinger, der auf Anfrage dieser Zeitung aber Verbindungen zum Einsatz von Zwangsarbeitern von sich weist.

Vor allem in China und Russland

Laut Recherchezentrum Correctiv

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3383 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00