Wirtschaft

Luftverkehr Chinesischer Interessent HNA will weitere Flughäfen in Europa erwerben und sie vom Hunsrück aus steuern

"Seidenstraßen-Strategie" soll den Hahn nach vorne bringen

Archivartikel

Mainz.Nein, ein kleines Büro im Haus eines Reifenhändlers war es nicht, das der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) bei seinem Besuch des neuen Kaufinteressenten für den Flughafen Hahn in China vorfand. Der Landespolitiker ist ganz im Gegenteil sehr optimistisch, dass der Verkauf des defizitären Regionalflughafens im Hunsrück jetzt im zweiten Anlauf klappt: Bis Ende des Monats

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3223 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema