Wirtschaft

Lockdown Der Staat entschädigt unter anderem Gastronomen und Soloselbstständige mit bis zu 75 Prozent des Umsatzverlusts

So soll die neue Hilfe aussehen

Archivartikel

Mannheim.Besonders schwer trifft der neue Lockdown ab Montag Branchen wie die Gastronomie oder das Veranstaltungswesen, die schon seit dem Shutdown im Frühjahr ums Überleben kämpfen. Viele Betriebe würden ohne staatliche Hilfen pleite gehen, weil sie ihren Laden dichtmachen müssen. Deshalb will der Bund – nach dem Prinzip Klotzen statt Kleckern – die Umsatzverluste mit rund zehn Milliarden Euro

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4791 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema