Wirtschaft

Softwareanbieter SNP verkauft polnische Tochter an All for One Group

Archivartikel

Heidelberg.Der Softwareanbieter und IT-Berater SNP Schneider-Neureither & Partner verkauft seine polnische Tochter. 51 Prozent der SNP Poland gingen an die All for One Group, teilte SNP am Mittwochabend in Heidelberg mit. Der Verkauf des Geschäfts mit mehr als 400 Mitarbeitern solle zum 1. April 2021 wirksam werden. Zudem seien wechselseitige Kauf- beziehungsweise Verkaufsoptionen geplant, die beide Seiten ab Ende 2023 ziehen könnten. Ein Preis wurde nicht genannt. Insgesamt hatte SNP zuletzt rund 1400 Mitarbeiter.

"Der Verkauf ist ein weiterer Schritt in unserer Entwicklung vom Beratungs- zum Softwarehaus. Wir stärken damit unsere Fokussierung auf unser SAP-Transformationsgeschäft", sagte SNP-Chef Michael Eberhardt.

Der zuvor für das Tagesgeschäft (COO) zuständige Manager hatte erst im November die Führung des Unternehmen übernommen, nachdem der Gründer Andreas Schneider-Neureither Anfang November überraschend verstorben war.

Zum Thema