Wirtschaft

Urteil Konto mit Entgelt für Karte nicht „gebührenfrei“

Sparda-Bank unterliegt

Archivartikel

Bad Homburg/Stuttgart.Die Wettbewerbszentrale hat erneut einen Erfolg gegen aus ihrer Sicht irreführende Werbung einer Bank erzielt. Das Landgericht Stuttgart untersagte der Sparda-Bank Baden-Württemberg, ein Girokonto als „gebührenfrei“ zu bezeichnen, teilte das Gericht mit. Kunden mussten seit 2017 zunächst zehn Euro für eine Bankkarte zahlen, um so das Konto vollumfänglich nutzen zu können. Die Werbung mit dem

...
Sie sehen 44% der insgesamt 922 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00