Wirtschaft

Finanzen

Sparda-Banken von IT-Panne lahmgelegt

Berlin.Eine technische Störung hat gestern die Dienste der Sparda-Banken deutschlandweit lahmgelegt. Kunden hätten beispielsweise kein Geld am Automaten abheben, keinen Kontoauszug drucken und auch kein Online-Banking nutzen können, teilte ein Sprecher mit. Auch die Telefone der Banken waren demnach gestört.

Die Störung sei am Mittag bei dem IT-Dienstleister der Bank aufgetreten. „Hiervon ist deutschlandweit die gesamte Netzwerkstruktur der Sparda-Bank betroffen“, sagte der Sprecher. Wie lange der Totalausfall andauern sollte, blieb zunächst unklar. Bis zum Abend gab es noch keine Entwarnung. Die Sparda-Banken sind eine Gruppe von zwölf regionalen Genossenschaftsbanken, die in Deutschland nach Angaben des zuständigen Verbandes mit rund 6000 Mitarbeitern in über 400 Filialen 3,6 Millionen Mitglieder betreuen.