Wirtschaft

EU-Digitalsteuer

Spengel lehnt Brüssels Pläne ab

Archivartikel

Mannheim.Der Mannheimer Steuerexperte Christoph Spengel hat sich gegen eine EU-Digitalsteuer ausgesprochen. Die Finanzminister der EU hatten am Wochenende in Wien entsprechende Pläne der Brüsseler Kommission begrüßt. Im Gespräch ist ein Steuersatz von drei Prozent. Ob die Digitalsteuer 2019 wirklich eingeführt wird, steht noch nicht fest. Spengel bestreitet, dass digitale Unternehmen weniger Steuern bezahlen würden als traditionelle. „Das ist die Grundlage der Überlegungen für eine Digitalsteuer“, hieß es gestern in einer Pressemitteilung. Der Forschungsprofessor am Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Lehrstuhlinhaber an der Mannheimer Universität hält eine trennscharfe Unterscheidung zwischen digitalen oder traditionellen Unternehmen nicht für möglich. Außerdem käme es zu „gravierenden Doppelbesteuerungen“. was