Wirtschaft

Finanzen Im Machtkampf mit dem Verwaltungsrat zieht Tidjane Thiam den Kürzeren / Schweizer Aufsichtsbehörde ermittelt gegen Institut

Spitzelaffäre kostet Chef von Credit Suisse den Job

Archivartikel

Zürich.Entscheidung im Machtkampf bei der Schweizer Großbank Credit Suisse: Der seit Mitte 2015 amtierende Konzernchef und wegen einer bankinternen Spitzelaffäre unter Druck stehende Tidjane Thiam tritt zum 14. Februar zurück, wie die Credit Suisse mitteilte. Nachfolger wird Thomas Gottstein, der bisher die Geschäfte der Bank im Mutterland Schweiz leitet.

Der Auslöser: Zwei führende Manager

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2584 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema