Wirtschaft

Maschinenbau: Angeblich verhandelt der Druckmaschinenbauer mit dem Finanzministerium

Staatshilfe für Heideldruck?

Archivartikel

Matthias Kros

Heidelberg. Die krisengeschüttelte Heidelberger Druckmaschinen AG verhandelt angeblich über Staatshilfen. Das will das Börsenblatt "Platow-Brief" erfahren haben. Danach soll Finanzvorstand Dirk Kaliebe bereits in der vergangenen Woche in Berlin mit Vertretern des Finanzministeriums zusammengetroffen sein. Dabei sei es laut "Platow-Brief" vor allem um staatliche Garantien

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2100 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00